Metropole der Wunder und Geburtstadt Cantarellis

Die Hauptstadt von Parana - Curitiba - liegt auf einem Hochplateau in einer Höhe von 900m und ist nur eine Flugstunde des beeindruckendsten Naturschauspiels dem "Foz do Iguaçu" entfernt.
Die Stadt besitzt eine einmalige Charakteristik durch die europäische und orientalische Kolonisierung sowie der Ökologietradition und der weithin unberührten wilden Natur. Curitiba ist die Stadt mit dem grössten Baumbestand und wird als beste Lage und Lebensqualität bezeichnet. Auf seine 1,6 Mill. Einwohner kommt eine Grünfläche von ca.50km² pro Einwohner. Die Statistik beweist, dass Curitiba eine Stadt mit den meist bepflanzten Bäumen von ganz Brasilien bezeichnet wird.
Umringt von 26 Parks und Wäldern bietet Curitiba grosse Freizeitgelegenheiten, Sportplätze, Rasenflächen und Fahrradbahnen. Der Botanische Garten bietet einen herrlichen Ausflug zum bekanntesten Postkartenmotiv, dem Glas-Treibhaus mit seiner futuristischen Architektur, in dem sich alle möglichen Arten der brasilianischen Flora befinden. Im Park befindet sich auch ein botanisches Museum und Ausstellungsplätze.

Curitiba hat zu Recht den Ruf der saubersten Stadt Brasiliens und ist sehr fussgängerfreundlich angelegt.
Einen Rundgang sollte man im Zentrum an der Rua das Flores beginnen. Dies ist eine ausgedehnte Fussgängerzone, die nach ihren schönen Blumenkörben benannt und von Geschäften, Boutiquen sowie von einladenden Cafés, Restaurants und Konditoreien gesäumt ist. Eines der Hauptattraktionen der Rua das Flores ist die "Boca Maltida", ein Treffpunkt der Geschäftsleute aus den verschiedensten Sektoren Curitibas und somit ein idealer Platz für eine gute Unterhaltung bei einem köstlichen Cafézinho.
Unweit davon findet sich das historische Zentrum Curitibas, das sich auf die Häuserreihen um den Largo da Ordem, einem gepflasterten Platz, konzentriert, der von der Igreja da Ordem Terceira de São Francisco das Chagas beherrscht wird.

 

Weitere Informationen finden Sie auch auf folgenden Link:

 

Curitiba by Wikipedia